Nach 65 Jahren: ARD stampft "Tagesschau" als teuerste Fernsehserie aller Zeiten ein

Nach Gewinneinbrüchen durch falsch berechnete GEZ-Gebühren streichen die Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten die teuersten Projekte ein. Getroffen hat es die längste Drama-Serie "Tagesschau", die bereits seit 1952 ausgestrahlt wird und somit 32 Jahre länger als deutschlands zweitbeliebsteste Serie "Lindenstraße" läuft. Auch die Autoren tragen eine Mitschuld, gelang es ihnen nicht neu eingeführte Romanze zwischen Angela Merkel und Martin Schulz glaubhaft darzustellen, wodurch die Einschaltquoten ebenfalls sanken und die aktuelle Staffel nicht weiter verlängert wird.

Das Haupt-Set steht bereits leer: Hier wurde 1952 schon der Pilot zur Serie gedreht
Das Haupt-Set steht bereits leer: Hier wurde 1952 schon der Pilot zur Serie gedreht

Gedreht wurde weltweit mit über 10.000 Komparsen nach Drehbüchern von 60 Autoren, wodurch die Kosten pro Folge durchschnittlich 1,7 Millionen Euro betrugen. Einer der wichtigsten Investoren und Arbeitgebern ist die Produktionsfirma Endemol. Sie musste gestern allen Drehbuchautoren, Darstellern und Kameraleuten, die Kündigung aussprechen.

 

Die Serie hatte viele Stars geboren, die später teilweise tatsächlich in die Politik wechselten. In Erinnerung bleiben vorallem die lustigen Charaktere wie Rudolf Sharping, die kein Auge trocken liesen, aber wie so viele Serienstars im Anschluss keine Aufträge mehr bekamen. Zu sehr gierte das Publikum nach frischen Schauspielern.

 

Die "Goldene Kamera" hat die tagesschau-Produktion übrigens nie erhalten, obwohl die Geschichten weltweit in über 200 Sprachen übersetzt  und in aller Herren Länder verkauft wurden (die Asterix-Comics bringen es gerade mal auf 107!).

 

Die ARD will die freigewordenen 15 Minuten im Vorabendprogramm nun mit mehr Werbung und günstigeren Sendeformaten wie "Berlin-Kanzleramt Tag und Nacht" sowie "Ministerinnen-Tausch" auffüllen.

Artikel teilen:

Bildquelle:  Juliane - Eigenes Werk (Originaltext: Eigene Fotografie CC BY-SA 2.0 de;  brandbook.de from Germany - Frankfurt NYC Fake2   CC BY-SA 2.0;    User:Sogndal123 - Own work CC BY-SA 3.0

Satire


DISKUTIERE ÜBER DEN ARTIKEL: