"Amazon Fresh" liefert Oma für Zubereitung und Abwasch mit

Für Menschen mit Einschränkungen ist der neue Lieferdienst von Amazon ein segen. Aber eher die Bewegungsmuffel zählen zur Hauptzielgruppe des neuen Angebotes. Um den Service hierfür, über das bloße Liefern von Lebensmitteln hinaus, zu erweitern, kann man eine erfahrene Person dazumieten. Diese bereitet die Lebensmittel zu kompletten Menüs und macht anschließend noch den Abwasch.

Praktisch: Nach getaner Arbeit begibt sich die ausgeliehene Oma automatisch zur Amazon-Hauptstelle zurück.
Praktisch: Nach getaner Arbeit begibt sich die ausgeliehene Oma automatisch zur Amazon-Hauptstelle zurück.

Das günstigste Modell "Oma light" soll es schon für 9,95 Euro geben (exklusive Lebensmittel-Kosten). Hierfür erhält man ein 1-Gang-Menü und ein kleines Dessert, sowie einen eingeräumten Geschirrspüler.

 

Das höchste der Genüsse ist jedoch das Luxusmodell "Oma Platin" für 59,99 Euro. Dies inkludiert ein 5-Gang-Menü, Backofen mal wieder reinigen, Schuhe ausziehen,  Abspülen von Hand, sowie das Mitschauen eines 2-stündigen Films von Amazon-Prime mit Fußmassage.

 

Von diesen neuen Service profitieren alle Seiten, sagt AmazonFood-Sprecher Stefan Schramm (36) "Die eingestellten Senioren können sich auf dem Wege etwas zur Rente dazuverdienen und sich somit nach einem langen Arbeitstag selbst einen Oma-Service leisten, der ihnen abends noch etwas kocht.

Artikel teilen:

Bildquelle: http://www.freestockphotos.biz/stockphoto/17510;   Jeff Sandquist - Amazon Fresh Truck?   CC BY 2.0

Satire


DISKUTIERE ÜBER DEN ARTIKEL: