Verbraucherschutz warnt: Himalja-Salz stammt häufig aus China

Verbraucherschützern fiel in Stichproben auf, dass nahezu alle Himalaja-Salze aus China stammen. Nun empfiehlt ein Flyer vor dem Kauf, die Herkunft zu überprüfen. Konsumenten können sich in ihrem Supermarkt vor Ort informieren woher ihr Himalaja-Salz stammt. Deutsche Bauern wird der Verkauf von selbst angebautem Himalaja-Salz nämlich schwer gemacht, da die Flut aus dem tibetischen Teil Chinas bereits den ganzen Markt abdeckt.

mehr lesen

Für seine Schwalben: Cristiano Ronaldo überraschend mit 4 Oscars ausgezeichnet

Aufgrund der herausragenden Leistungen von Cristiano Ronaldo (32) wurd er nun von der Academy gleich mit vier der bedeutendsten Oscars ausgezeichnet, die bei der Gala verliehen werden können. Unter anderem für die beste Leistung als Hauptdarsteller in einem Team, für den überzeugendsten Stunt, die beste Maske und für den besten Sound-Effekt in einem 90 minütigem Film.

mehr lesen

Japan: Rote Meeresfarbe durch Walfang lockt immer mehr Touristen an

Um Gäste anzulocken muss manche Region Attraktionen bieten, die es so noch nicht gegeben hat. Die Urlauber die das Besondere mögen, können in Japan jetzt besonders außergewöhnliche Schnappschüsse machen, denn der Wasserspaß in der blutgetränkten Küste Japans ist einzigartig. Auf der Bewertungsplattform TripAdvisor hat das Ausflugsziel bereits Höchstpunkte erreicht.

mehr lesen

Verkauf-Stop: Krebserregende Stoffe in BIO-Aufklebern gefunden

Nach einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Deutschland wurden in nahezu allen Bio-Siegel-Aufklebern gesundheitsschädliche Stoffe gefunden. Die Organisation rät davon ab, den Aufkleber guten Gewissens mitzuessen, da der Kleber, das gebleichte Papier als auch die Farbstoffe zu Allergien bishin zu schweren Schäden der Organe führen können, je nachdem wieviele der Aufkleber man mitisst.

mehr lesen

Unter 3 Jahre: Afrikanisches Kind verschluckt Kleinteile bei der Arbeit

Westafrika - Angestellte auf den Kakaoplantagen von Nestlé  leiden zunehmend und Bauch- und Verdauungsschmerzen. Grund sind die, in Cornflakes-Packungen enthaltenen, Spielzeuge. Deren Zugang ist Kinder unter 3 Jahren untersagt, da Kleinteile verschluckt werden können. Doch genau diese Altersgruppe erntet und verpackt die Waren für verschiedene Hersteller. Die Firmen möchten die Zugabe der kleinteiligen Spielzeuge in ein anderes Land auslager um die Krankheitstage und Ausfälle zu minimieren.

mehr lesen

Alleinherrscher Kim Jong-un lässt künftige Verwandte in seinem Hoden hinrichten

Pjöngjang - Nordkoreas Diktator Kim Jong-un (33) hat nach mehreren Hinrichtungen von Tanten, Cousins und Onkeln beschlossen auch künftige Verwandte bereits jetzt töten zu lassen. Für die Hinrichtungs-Zeremonie hat sich der gesamte Hofstaat freiwillig auf dem Stadtplatz versammelt um ihrem mutigen Führer bei dem Vorhaben zu unterstützen. Kim Jong-un hat diesen Schritt lange geplant, da er schon seit Jahren vermutet, dass seine Nachkommen ihm vom Thron stürzen wollen.

mehr lesen

FUSION: Katholische übernimmt evangelische Kirche für 800 Millionen Euro

Rom - Eine der größten Übernahmen fand gestern im Vatikan hinter verschlossenen Türen statt. Die traditionelle katholische Kirche kauft die evangelische Religion mitsamt all ihren Anhängern für einen Schnäppchenpreis in Höhe von 800 Millionen Euro. Die Bestrebungen einer Übernahme bestand seit 400 Jahren, jedoch hat das Kartellamt dem Kauf immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun ist der Weg frei für große Umbauten der Kirchen und eine Zusammenlegung der Kirchensteuern.

mehr lesen

NASA-MELDUNG: Hubble findet Aliens auf Wasserplaneten

Das Superteleskop der NASA sucht seit knapp 27 Jahren nach Lebensformen im Weltall. Nach einer kurzen STÖRUNG im Steuerungs-Modul hat es nach der Neuausrichtung plötzlich eine Entdeckung gemacht, die unsere Zivilisation vielleicht in Kontakt mit einer andersartigen Welt in Kontakt bringen könnte. Das war nur möglich, da das Teleskop über einen Super-Zoom verfügt, der diese weiten Strecken überhaupt erst möglich macht.

mehr lesen

Gewinn-Maximierung: Apple gründet eigene Religion

Cupertino - 800 Kirchen werden in Apple-Stores umgebaut. Somit will der Konzern einen Weg zur eigenen Religion schaffen. Künftig können Apple-Anhänger für eine Flatrate (sog. Kirchensteuer) Mitglied werden. Dafür genügt eine zweite Unterschrift auf dem nächsten Mobilfunk-Vertrag.

mehr lesen

Heimlich eingespart: Leibnitz Butterkeks nur noch mit 51 Zähnen

Die Firma Leibnitz/Bahlsen hat mit einer Einsparungsmaßnahme begonnen, die dem Endverbraucher nicht schmecken dürfte. Das Kult-Gebäck wird künftig mit einem "Zahn" weniger im Süßigkeitenregal stehen, jedoch zum gleichen Preis. Diese Verschleierung soll dem Konzern jedes Jahr 1,7 Milliarden Euro Mehreinnahmen bringen, allerdings laufen erste Kunden Sturm. Die Verbraucherzentrale Hamburg spricht vom "Fake des Jahrhunderts".

mehr lesen

"German Quality": BER-Baufirma erhält Zuschlag für mexikanische Mauer

Auf einer Pressekonferenz hat Donald Trump nun verkündet, dass die Mauer nun gebaut werden kann. Nach langem Ringen um eine geeignete Baufirma, hat die BER-Baugesellschaft den Zuschlag zur Errichtung der 3144 Kilometer langen Mauer, entlang der mexikanischen Grenze, erhalten. Sie hatten das günstigste Angebot auf die Ausschreibung abgegeben.

mehr lesen

Grund für Grippewelle gefunden: Antibiotika-Verbot bei Geflügel

Wer in den kommenden Wochen wie ein Großteil der Bevölkerung an einer Grippe oder Erkältung erkrankt, hat derzeit kaum Chancen auf Heilung dank bewährten Hausmittelchen wie beispielsweise die beliebte Hühnersuppe. Grund dafür ist die Forderung der EU, künftig die Antibiotika-Mengen in Zuchtbetrieben für Geflügel zu reduzieren. Dies fördert jedoch das rapide Ansteigen der Erkrankungen an grippalen Infekten - besonders jetzt, wo Erkältungen Hochkonjunktur feiern.

 

mehr lesen

Aufgedeckt: Von der Leyen laesst sich privat von Millitär-Flugzeug betanken

Berlin - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sorgt nach einigen Pannen nun mit einem weiteren Fehltritt für Verärgerung unter den Bürgern. Um Zeit und Geld zu sparen, ließ sie ihren Porsche so umbauen, dass die Luftwaffe das Auto jederzeit wärend der Fahrt nach dem Prinzip der Luftbetankung wieder auffüllen kann. Dies sei nötig heißt es jetzt aus dem Ministerium, da so eine Porsche-Tank "schnell mal" leer gefahren sei.

mehr lesen

Polizisten als Opfer von Gewalttaten: Beamte werden nun von Hells Angels beschützt

Ein Entwurf von Jusitzminister Heiko Maas (SPD) geht vielen Polizisten noch nicht weit genug. Darin sollen die Strafen für tätliche Angriffe gegen Polizisten erhöht werden. Viel sicherer würden sich die meisten Beamten jedoch durch Personenschützer fühlen. Minster Maas hat nun einen Vertrag mit der Rockerband Hells Angels geschlossen. Auf Staatskosten werden nun jedem Polizist jeweils zwei Bodyguards zur Seite gestellt.

mehr lesen

Mailer Daemon traurig weil niemand zurückschreibt

Der aufmerksame Unterweltler "Mailer Daemon" sorgt seit Erfindung des Internets dafür, dass nicht korrekt zugestellte E-Mails wieder beim Absender im Postfach landen. Diesen Service bietet der Fürst der Unterwelt vollkommen kostenlos zur Verfügung. Eigenen Angaben zufolge habe er sich vor dem Zeitalter des Internets einsam gefühlt und wolle sich etwas nützlich machen. Jedoch reagiert niemand auf seinen nettgemeinten Dienst. Das Schreckgespenst denkt inzwischen ans Aufhören, wenn die Menschen weiter so lieblos reagieren.

mehr lesen

Wissenschaftler gehen Frage nach, warum Meteoriten immer in Krater einschlagen

In Nicaragua ist über Nacht ein Meteorit in einen Krater eingeschlagen. Der Brocken war von einem Asteroiden abgebrochen, der sich in der Umlaufbahn befand. Warum es aber ausgerechnet wieder einen Krater erwischt hat, beschäftigt die Wissenschaft seit Jahrzehnten. Messungen einer besonderen Anziehungskraft liefen ins Leere. Ein von der USA finanziertes Experiment sollte die Lösung bringen.

mehr lesen

Martin Schulz nach SPD-Stilberatung optimistisch

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (61) steht zu seiner Partei. Erst kündigte er auf Anraten sein Amt als Präsident des Europäischen Parlaments um Wahlkampf für die SPD zu machen und nun durchlief er ein "Make-Over" um eine möglichst breite Masse der Wähler ansprechen zu können. Statt das Parteiprogramm zu studieren, übt er sich nun in modernem Parkour und fährt Essen auf Rädern aus.

mehr lesen