Wieder rast ein Zug in Wohngebäude

Dellingen - Schon wieder ist in Deutschland ein Zug in ein bewohntes Haus hineingerast und zerstörte es dabei fast vollständig.


Die Deutsche Bahn kämpft seit Jahrzehnten mit diesem Problem.


Durch häufige Verspätungen oder Ausfällen von Zugverbindungen wachsen die Gleisen schnell mit Gras zu. Kurz darauf werden Menschen dort heimisch und fangen an zu bauen.


Dass jedes Jahr dabei fast 200 Menschen sterben, verbucht die Bahn lapidar unter Selbstmord. "Die haben sich mehr oder weniger vor den Zug geworfen" äußert sich die Anwaltskanzlei der DB.


Mit diesem juristischen Trick will sich auch der Berliner Flughafen (BER) demnächst befassen.

mehr lesen

Neuer Selfie-Stick schießt Fotos geradeaus

Eine ganze Generation kann aufatmen: Endlich muss man nicht mehr mit auf dem Foto sein.


Wer nicht fotogen ist oder einfach mal ein schönes Landschaftsbild machen wollte, war am Ende doch mit auf dem Bild. Der Selfie-Stick bot nicht für alle Anwender die richtige Nutzungsmöglichkeit.


Nun gibt es für umgerechnet 25 Euro den Straight-Stick ("Geradeaus-Stab" Anm. d. Red.) der die Familien-Alben künftig von den ewigen Konterfei befreien soll.


Er sei lediglich in engen Räumen nicht so gut verwendbar. Der Erfinder möchte ab mit einer weiteren Entwicklung Abhilfe schaffen und eine Raum-Vergrößerungs-Maschine bauen.

mehr lesen

China führt 8-Tage-Arbeitswoche ein

Während in Deutschland die 4-Tage-Woche diskutiert und der Schulbeginn eventuell künftig ab 9 Uhr stattfinden wird, haben die fleißigen Asiaten noch Eins draufgelegt: Die Arbeitswoche wird um einen Tag verlängert.


"Hintergrund sind auch die vielen Online-Bestellungen aus Europa," so Export-Spezialist Kawashira Xang,


Deutscher Arbeitsplatz: Hier können private Erledigungen am effektivsten gestaltet werden
Deutscher Arbeitsplatz: Hier können private Erledigungen am effektivsten gestaltet werden

"Die Nachfrage ist hoch, besonders die Deutschen kaufen viel. Wir können kaum noch mithalten. Die Chinesischen Arbeiter haben keine Wochenenden mehr und die Mittagspausen beschränken sich auf einen Energie-Brei, den sie am Arbeitsplatz essen müssen."


"Wenigstens beginnt die Schule um 3:30 Uhr morgens, so dass die Mitarbeiter anschließend zur Arbeit gehen können; diese beginnt 3:35 Uhr und geht bis 22:48 Uhr." (Die Arbeitszeiten verlängern sich wöchtenlich um 3 Minuten um sich an den aktuellen Arbeitsmarkt anzupassen - Anm. der Red.).

mehr lesen

Jugendschützer besorgt um Einstiegsdroge Seifenblasen

Die Industrie der Seifenblasen-Hersteller kommt ins Schwitzen: Jahrelang konnte man unbemerkt Milliarden mit dem beliebten Kinderspaß verdienen.


Dies soll sich nun ändern. Nach einer neuen EU-Verodnung, gilt das Pusten von Seifenblasen als Wegbereiter für Zigaretten und dann Drogen.


Das klassische Seifenblasen-Flässchen wird nur noch an Jugendliche ab 16 ausgeteilt. Zudem ist die Verwendung in Bars, Lokalen und öffentlichen Verkehrsmitteln nun untersagt.


Wollen "cool" sein: Kinder
Wollen "cool" sein: Kinder

Das Seifenblasen sind nicht nur für die Pustenden eine Gefahr, sondern auch für die Passiv-Puster: Atemwegserkrankungen und schlechter Mundgeruch ebnen sich so ihren Weg in die Öffentlichkeit. Sehr viele pusten Kette, wodurch sich das Problem noch weiter verstärkt

 

Wer also beim Pusten erwischt wird, muss mit einer kindgerechten Geldstrafe in Höhe von 3 Euro rechnen.

 

Für eine geeignete Abgewöhnung empfiehlt die EU-Kommission täglich etwas Seife auf die Armbeuge zu schmieren.

Für akute Hilfe gibt es auch eine passende Seifenblasen-Hotline: 0°0/00o°0o0 *blub*.

mehr lesen

Stören den Unterricht: Jeder zweite Lehrer hat ADHS

Immer im Mittelpunkt stehen, Aufmerksamkeit von Anderen fordern und immer Bestimmen wollen: Das sind Anzeigen für eine Aufmerksamkeits-Defizit-Störung unter der viele Schüler leiden, weil ihre Lehrer diese Erkrankung haben.


Über Unterschriftensammlungen können die Unterrichtsteilnehmer vom Direktor verlangen, dass der Lehrer zum Arzt geschickt wird. Dort wird eine hohe Dosis des Medikamentes Ritalin verschrieben.

Die positiven Folgen sind ein Wegfall des Frontalunterrichts und stille Teamarbeit unter den Schülern.


Auch zu Haus nerven die studierten Fachkräfte dann ihre Ehepartner nicht mehr so stark, wodurch das gesamte Familienleben in der Regel harmonischer abläuft. Jedoch weigern sich noch einige Lehrer, dieses Medikament zu nehmen, was jedoch über eine erneute Unterschriftensammlung  dann erneut erzwungen werden kann.

mehr lesen

Chef der EZB senkt Leitzins kurzfristig um selbst Kredit aufzunehmen

Ein Sparfuchs war er schon immer: Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank.

 

Bisher lebte er in einem geerben Anwesen, doch nun möchte er aber eigene vier Wände beziehen. Vor dem geplanten Hausbau schlug ihm die Sparkasse einen Zins von 2,6 Prozent vor. Das war ihm zu hoch und er rief die App auf, die eigens für ihn programmiert wurde.

 

Minuten später, lag der Kredit-Zins kurzfristig bei 0,1 Prozent. Nach dem Vertragsabschluss, hat er den Leitzins aber wieder erhöht. "Diese kleinen Banken müssen ja auch von etwas leben", so Draghi.

mehr lesen

Eltern verklagen Bäckerei wegen Defekter Uhr

Aulhausen (Hessen) - Besorgte Eltern haben vor Gericht eine Sammelklage gegen die örtliche Bäckerei eingereicht.


Hintergrund ist eine Kette mit einer Uhr, die scheinbar kaputt ist. Der Bäcker weigert sich diese zu reparieren oder das Geld zu erstatten.


"Die sind doch bekloppt, das sieht doch jeder, dass das eine Schnuckelei (anm. d. Red: Süßspeise) ist" äußert sich der Ladenbesitzer. Bei ihm gingen, laut den Geschädigten, 14 Uhren über die Ladentheke, wobei nicht eine einzige funktioniere.


"Ich schmeiß den Scheissladen bald hin, ich flipp aus, wie dumm sind die eigentlich in diesem Kaff", räuspert sich Mannfred K.


Ob er für den Gesamtschaden in Höhe von 8,90 Euro aufkommen wird, bleibt fraglich. Der Gerichtstermin ist heute gegen Mittag anberaumt. Die Ankläger sind allerdings schon seit 7:00 Uhr da.

mehr lesen

Erdöl auf Hotelgelände entdeckt

Shell hat promt auf die positive Messung vor einem Hotel in Landshut reagiert. Dort fand man eine Quelle die mehr als 70 Millionen Barrel Öl in sich birgt.


Da sich die Stelle genau unter einem Hotel-Pool befindet, musste eine Öl-Plattform erbaut werden, die nun mit den Bohrungen begonnen hat.


Viele Hotelgäste fühlen sich gestört. Hotel-Chef Simon Braun empfindet es als Gewinn für das Hotel: "Wo wird Ihnen sowas schon geboten? Die Gäste dürfen sogar vom 200 Meter Bohr-Turm in den Pool springen, wenn sie wollen. Wir verstehen das als Event-Urlaub."


Das inzwischen schon 4 Kinder ölverschmiert und hilflos an den Beckenrand gespült wurden, sieht der Betreiber ebenfalls wenig skeptisch: "Unser Reinigungspersonal hat sofort geholfen."


Green Peace hat bereits Zimmer gebucht und will ein Schiff in den Pool einlassen um entsprechend protestieren zu können, gemeinsam mit den Badegästen.

mehr lesen

Milchpreis gesunken: Kälbchen können sich die Muttermilch wieder leisten

Wo die Landwirte verzweifeln, scheinen sich die kleinen Kälbchen zu freuen.


Bei diesem harten Preiskampf haben die Kuh-Kinder oft das Nachsehen:

Ein Kälbchen bekommt von seinen Kuh-Eltern circa 3 Euro Taschengeld in der Woche.

 

Da der Milchpreis nun auf nur noch 28 Cent/Liter gesunken ist, kann ein Kälbchen nun täglich ganze 1,5 Liter Muttermilch trinken.

 

Die Kühe haben sich an den globalen Weltmarkt angepasst. Elsa, eine Kuh aus dem Allgäu sagt dazu: "Wir haben von den Säuen im benachbarten Schweinestall gelernt. Die Kapitalisten-Schweine sind nämlich schon länger im Geschäft."

mehr lesen