Gesicht verdeckt: CNN muss Wrestler 12 Millionen Dollar zahlen

Derzeit kursiert ein Video, in dem Donald Trump bei einer Wrestlingveranstaltung auf das CNN-Logo einprügelt. Obwohl Präsident Trump die Aufnahme verbreitet hat, wird CNN in einer Klageschrift des betreffenden Wrestlers zur Kasse gebeten, weil ihr Logo sein Gesicht verdeckt habe. Die Gesetzeslage von Washington gibt dem Kläger recht: CNN haftet mit seinem Logo und muss ihm nun eine zweistellige Millionensumme zahlen.

Profis verzweifeln häufig am US-Recht: Jedes Jahr begehen dutzende Anwälte Selbstmord.
Profis verzweifeln häufig am US-Recht: Jedes Jahr begehen dutzende Anwälte Selbstmord.

Die amerikanische Gesetzgebung ist bekannt für ihre Eigenarten. So haben Bienen in Illinois ein Flugverbot und in Colorado ist es verboten einen Staubsauger vom Nachbarn auszuleihen.

 

Daher wundert es nur wenige, dass der beschuldige Sender CNN, der an der Bildbearbeitung nicht schuld sei, dennoch für ihr Logo, gegenüber dem Wrestler Vince McMahon, haften muss.

 

Donald Trump greift die Wehrversuche des Senders auf und sieht sich bestätigt: "Sie sagen, sie seien nicht schuld und müssen aber bezahlen! Das beweist, dass alles was sie sagen, absolut unglaubwürdig ist!"

Artikel teilen:

Bildquelle:  Turner Broadcasting, Inc. - Turner Broadcasting, Inc. Gemeinfrei

Satire


DISKUTIERE ÜBER DEN ARTIKEL: