Mogelpackung bei VW: Gleicher Preis - weniger Auto

Wenn Jette Bauer (29) ihre Sprösslinge in den Kindergarten fährt, braucht sie viel Platz. Daher hat sie einen T6 der neuesten Klasse vorbestellt. Die Baureihe, die sie erhalten wird, kostet genausoviel wie die alte, jedoch werden die neuen Modelle nur noch halb so groß werden. Weil der Vertrag bereits unterschrieben ist, muss Jette Bauer selber sehen, wie sie zwei Kinder und sämtliche Einkäufe in dem Dreisitzer unterkriegt.

Mogelpackung aus der Lebensmittelindustrie.
Mogelpackung aus der Lebensmittelindustrie.

Der schwer angeschlagene Volkswagen-Konzern sucht Ideen um nach etlichen Skandalen seinen Finanztopf aufzubesser. Rat holte sich der Vorstand bei bekannten Süßigkeiten-Herstellern, die den entscheidenden Tipp gaben, einfach für das gleiche Geld weniger Produkt anzubieten. Diese Strategie funktioniere angeblich immer.

 

Als erstes Modell soll der T6 umgebaut werden. Der teure Multivan der bereits in vielen Generationen im Fuhrpark von VW aufgetreten ist, soll hier die größten Kosten einsparen. Das Fahrzeug zu verkleinern bringt eine Steigerung der Marge auf 70 Prozent.

Sollte der Konzern den Wagen beispielsweise auf BMW Mini Größe verkleinern, läge die Marge sogar bei 95 Prozent.

 

 

 

Artikel teilen:

Bildquelle:  T6, Tüte

Satire