Merkel konkretisiert Pläne für Homo-Ehe: "Ein schwuler Mann darf eine lesbische Frau heiraten!"

Im Wahlkampf versucht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Möglichkeiten der Union auszuschöpfen. Die Partei die sich stets von der Homo-Ehe distanziert hat, möchte nun wenigstens ein Schlupfloch schaffen um eine Hochzeit und schwulen und lesbischen Partnern zu erlauben. Es sei eine "Gewissensfrage", so die Kanzlerin.

Ein noch ungewohnter Anblick in Deutschland: Homosexueller Mann heiratet homosexuelle Frau
Ein noch ungewohnter Anblick in Deutschland: Homosexueller Mann heiratet homosexuelle Frau

Wenige Monate vor der Wahl wird die lange geforderte Ehe unter Homosexuellen plötzlich zum Thema. Die Bundesregierung wirbt unter dem Hashtag #EhefürfastAlle für das neue Gesetz.

 

Verboten bleibt allerdings die gleichgeschlechtliche Ehe (Mann/Mann, Frau/Frau sowie Mann/Bodybuilderin).

 

Vorallem soll durch die offizielle  "Ungleichgeschlechtliche Homoehe" vorallem das Adoptionsrecht vereinfacht werden: Das Ehepaar darf dann uneingeschränkt adoptieren wen es möchte: z.B. Katzen, Aufenthals-Suchende, Prinzen oder die freigewordenen Kinder von Jolie/Pitt.

 

In Bayern soll aber laut CSU an der konservativen Handhabe nicht gerüttelt werden. Hier ist nur die heterosexuelle Ehe erlaubt und die Scheidung illegal.

Artikel teilen:

Bildquelle:  Tobias Koch - OTRS  -   CC BY-SA 3.0 de

Satire


DISKUTIERE ÜBER DEN ARTIKEL: