Software soll blinden Menschen helfen Spinnen zu erschlagen

Blinde Menschen kennen ihre Wohnung oft viel genauer als Menschen ohne Einschränkungen. Spinnen können sich jedoch durch ihre geräuscharme Fortbewegung dort leichter und länger aufhalten. Um diesen Missstand auszugleichen, gibt es jetzt eine neue Software, die Spinnen aufspürt und Blinde gezielt zum Beseitigen dorthin führen kann. Damit stehen Blinde den Sehenden in Nichts mehr nach.

Die Software kann auch Sehenden helfen, wenn sie mal wieder nachts verzweifelt eine Mücke in der Wohnung suchen.
Die Software kann auch Sehenden helfen, wenn sie mal wieder nachts verzweifelt eine Mücke in der Wohnung suchen.

Hannelore Wiesner (34) ist glücklich sich den Apparat bestellt zu haben: "Als ich die SpyderKyll angezogen habe, war ich schockiert, wieviele Spinnen bei mir wohnten. Das waren fast 20 Stück. Überlebt hat aber keine, glauben Sie mir", grinst Wiesner und wischt mit einem Tuch über ihren Besen.

 

Seitdem sie ihren SpyderKyll benutzt, bekäme sie auch mehr Besuch, gerade Menschen mit funktionierendem Augenlicht würden sich in Ihrer Wohnung jetzt viel wohler fühlen, wo es keine lebenden Spinnen mehr gibt. Die vielen Flecken an den Wänden stören sie nicht: "Ich kann sie ja eh nicht sehen!".

 

Die Herstellerfirma möchte das Produkt weiterentwickeln, da es noch ein paar kleine Fehler hat: Immer wenn der Film Spiderman läuft, gehen dann einige Fernseher zu bruch.

Artikel teilen:

Bildquelle: Frau:  Nan Palmero  via Flickr

Satire


DISKUTIERE ÜBER DEN ARTIKEL: