Heute Abend: Am weitesten entfernter Stern soweit weg wie noch nie

Ein kleines Spektakel wird heute Abend um 23:00 Uhr (MEZ) stattfinden. Der Planet "75CW22-O" ist der  am weitetsten entfernteste Stern, von der Erde aus betrachtet. Dieser driftet auf seiner eliptischen Bahn nun an einen Punkt, der noch viiiiel weiter weg ist, als es sonst der Fall ist. Wer heute abend einen Blick Richtung Nord-Nord-Ost richtet, kann das Spektakel erahnen.

Selbst Hubble hat Probleme den Stern zu orten, weil er einfach so verdammt weit weg ist.
Selbst Hubble hat Probleme den Stern zu orten, weil er einfach so verdammt weit weg ist.

Astronom Gabriel Süßmilch (71) spricht von einer einmaligen Sternenkonstellation: "Ich warte auf diesen Augenblick seit meinem zweiten Studienjahr. Ich bin so froh, dass ich das noch erleben darf. Zwar werde ich 75CW22-O nicht sehen können, aber allein es zu wissen, freut mich so sehr. Es werden sicherlich heute Abend Millionen Menschen draußen stehen und den Himmel beobachten."

 

Die Medien richten bereits ihre Kameras in die Richtung des Sterns (ausgerichtet an Circa-Werten) um morgen in der Früh darüber berichten zu können, damit auch alle, die zu Hause geblieben sind, sehen können, wie der Stern sich offensichtlich noch weiter entfernt haben soll als bisher.

 

Gegen 23:50 Uhr kommt er übrigens der Erde wieder näher, wenn man es auch nicht sehen wird.

Artikel teilen:

Satire


DISKUTIERE ÜBER DEN ARTIKEL: