US-Flugzeuträger in Nordkorea angekommen: Erster Jet fliegt jedoch wieder in falsche Richtung

Die Pannenserie der US-Kampfflotte geht weiter. Nachdem die "USS Carl Vinson" auf dem Weg nach Nordkorea eine Irrfahrt hinter sich hat, folgt nach der verspäteten Ankunft nun ein weiteres Missgeschick. Die erste vom Schiff aus gestartete F18 flog in die entgegensetzte Richtung, sozusagen zurück nach Amerika. Wegen einer Komplikation der Kommunikationstechnik, kann die Maschine nicht zurückgerufen werden. Sie hat sich inzwischen auf über 1.900 Kilometer entfernt.

Artikel teilen:

Satire


DISKUTIERE ÜBER DEN ARTIKEL: