Unter 3 Jahre: Afrikanisches Kind verschluckt Kleinteile bei der Arbeit

Westafrika - Angestellte auf den Kakaoplantagen von Nestlé  leiden zunehmend und Bauch- und Verdauungsschmerzen. Grund sind die, in Cornflakes-Packungen enthaltenen, Spielzeuge. Deren Zugang ist Kinder unter 3 Jahren untersagt, da Kleinteile verschluckt werden können. Doch genau diese Altersgruppe erntet und verpackt die Waren für verschiedene Hersteller. Die Firmen möchten die Zugabe der kleinteiligen Spielzeuge in ein anderes Land auslager um die Krankheitstage und Ausfälle zu minimieren.

Nestle verspricht Verbesserungen: Sachverständige (5 J.) achtet künftig auf Sicherheit in der Produktion
Nestle verspricht Verbesserungen: Sachverständige (5 J.) achtet künftig auf Sicherheit in der Produktion

"Ich fühl mich nicht gut, aber ich muss gesund werden um zu arbeiten", sagt die kleine Thawi Guhola (2) in ihrer Landessprache. Täglich verdient sie 2,20 Euro. Davon kann sie sich und ihre Familie ernähren. Zum Abendbrot gibt es oft Süßigkeiten. Auch wenn das nicht gut für die Gesundheit ist, kann sie sich es leisten.

 

Die Firma Nestlé verfolgt die Entwicklung der Arbeitsstätten mit Sorgen. In den Chefetagen überlegt man Kinderarbeit zu verbieten. Der deutsche Pressesprecher Jens Niehaus (43) sagt: "Die Kinder zeigen wenig Verantwortungsbewusstsein. Wir haben Beratungsstellen, aber in diesem Alter werfen sie sich dann auf den Boden und quängeln herum. Das Verschlucken von Kleinteilen ist nur ein kleiner Teil des Ärgers, den wir mit den Kindern haben. Sie sind wirklich schlecht erzogen und hören nicht. Kaum dreht man sich um, klettern Sie in den Behälter mit dem flüssigen Quecksilber. Typisch Kinder."

 

Im Jahr 2016 waren 39 Prozent der Beschäftigten krank. Auch die Unicef sieht hier Verbesserungsbedarf. Es könne nicht sein, dass Kinder so häufig bei der Arbeit fehlen. Entweder man schaffe die Kinderarbeit ganz ab oder man sorge endlich für Verbesserung der Arbeitsbedingungen, damit alle glücklich sind.

Artikel teilen:

Satire


BELIEBTE ARTIKEL

Wegen Akku-Explosionen: Samsung setzt künftig auf Duracell-Batterien

Schulgewalt: Immer mehr Physiklehrer von Sportlehrern gemobbt

"Müssen Radikale endlich stoppen": Merkel will stärker gegen Hautalterung vorgehen


Zu medizinischen Zwecken: Ab 2018 ist Cannabis für Ärzte legal

Will endlich Oma werden: Angelina Jolie adoptiert ein Enkelkind

Spektakuläre Neueröffnung: Sekt-Fabrik wurde mit Kreuzfahrtschiff eingeweiht