Luxus-Yacht gekentert: Stundenlange Rettungsmission im Mittelmeer

Vor der Küste Italiens hat eine Yacht mit vier Personen Schiffbruch erlitten. Die Rettungshubschrauber konnten die Besatzung, die aus angetrunkenen Teenagern bestand, innerhalb von drei Stunden erfolgreich retten. Es gab lediglich Sichtberhinderungen wegen eines in der Nähe befindlichen Kutters, dessen Passagiere die Mission zusätzlich durch ständige Zwischenrufe störten.

Auch von grüßenden Personen ließen die Helfer sich nicht beirren
Auch von grüßenden Personen ließen die Helfer sich nicht beirren

Rettungsdienstleiter Ivan Nells (61) spricht von einem schrecklichen Ereignis: "Wir kamen gerade noch rechtzeitig. Zwei von den Teenagern waren wegen der niedrigen Temperaturen lange der Kälte ausgesetzt. Sie müssen zu Hause vermutlich erstmal eine Erkältung aussitzen."

 

Die restlichen Passagier kamen mit dem Schrecken davon. Sie werden derzeit psychologisch Betreut. Nells dazu: "Das war auch bitter nötig, da sie während der Rettungsaktion von Leuten von einem anderen Schiff begafft wurden. Wir haben versucht das so gut wie möglich abzuschirmen und zu ignorieren um unsere Arbeit leisten zu können."

 

Die Unglücksstelle wurde mit Bojen abgegrenzt um andere Yachten vor den gefährlichen Ströumgen zu warnen. Nells: "Wir wollen einfach hoffen, dass so etwas nie wieder passiert."

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9a/20151030_Syrians_and_Iraq_refugees_arrive_at_Skala_Sykamias_Lesvos_Greece_1.jpg

 

Satire

BELIEBTE ARTIKEL

Wegen Akku-Explosionen: Samsung setzt künftig auf Duracell-Batterien

Schulgewalt: Immer mehr Physiklehrer von Sportlehrern gemobbt

"Müssen Radikale endlich stoppen": Merkel will stärker gegen Hautalterung vorgehen



Zu medizinischen Zwecken: Ab 2018 ist Cannabis für Ärzte legal

Will endlich Oma werden: Angelina Jolie adoptiert ein Enkelkind

Spektakuläre Neueröffnung: Sekt-Fabrik wurde mit Kreuzfahrtschiff eingeweiht