Vermeiden Sie Streit an Weihnachten, indem Sie Ihre Familie schon vorher provozieren

Ratgeber: Die Vorweihnachtszeit gilt als der aufwändigste Abschnitt des Jahres. Termindruck, Einkäufe, Essensplanung und beruflicher Stress führen zu Anspannungen, die sich häufig am Weihnachtsabend dann entladen. Um dem großen Familienkrach aus dem Wege zu gehen, raten wir zur offenen Provokation etwa 4 Tage vor Weihnachten.

Auch schonmal für das nächste Jahr vormerken.
Auch schonmal für das nächste Jahr vormerken.

Laden Sie Ihre Familienmitglieder erstmal ein bisschen weiter auf, bevor der zur Entspannung führende Schock ausgelöst werden soll. Das erhöht die Erfolgschancen:.

 

Tag 1:Gehen Sie in die Küche und vertauschen Sie Zucker und Salz. Streuen Sie es dann ganz vooorsichtig und schnell in deren Gesicht.

Anschließend Arbeitstaschen oder Rucksäcke komplett mit etwa zwei Kilogramm Beluga-Kaviar verschandeln.

 

Tag 2: Dem Autofahrer der Familie können Sie ärgern, indem Sie heimlich ein Autofenster herunterkurbeln und überall Glassplitter verteilen.

Alternativ können Sie es auch lassen und einfach einen Zettel ans Auto kleben: "Entschuldigung für den kleinen Kratzer" und die Person dann suchen lassen.

 Kippen Sie dann noch Gelantine in die Toilette und füllen noch etwas Wasser drüber, damit man es nicht sieht.

 

Finale: Stellen Sie Ihren Familienmitgliedern ein Bein. Denken Sie vorher daran den Raum mit ein paar eckigen Möbel auszustatten, damit die Schmerzen und der Ärger besonders groß sind und somit der ganze Stress auf einmal abgebaut werden kann. Keine Sorge, Ihre Familie wird es Ihnen danken, spätestens am Weihnachtsabend.

Satire