Bundestag fordert mehr Mont-Blanc-Stifte: Malbücher müssen fertig ausgemalt werden

Mit der dunkleren Jahreszeit kommt nicht nur beim normalen Bürger der Wunsch nach etwas farbenfohen. Auch die Abgeordneten des Bundestages freuen sich über mehr Abwechslung. Um den Politikern den schweren Arbeitstag ein wenig heiterer zu machen führte nun Bundestagspresident Dr. Norbert Lammert knifflige Malbücher für bunte Motive ein. Hierfür benötigt der Bundestag nun dringend mehr Montblanc-Stifte.

Gerade die langen Arbeitszeiten müssten dementsprechend sinnvoll gestaltet werden. "So ein Schmetterling malt sich ja nicht von allein aus", betont Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. Nun ordert Bundestagspresident Dr. Norbert Lammert 5000 weitere Montblanc-Stifte. Die Wahl fiel wieder auf die edlen Schreibgeräte, da Mitglieder des Bundestages für ihr hohes Gehalt, dass sie vom Steuerzahler erhalten, auch hochwertige Arbeit abliefern wollen. "Mit einem normalen Stift ist dies einfach nicht möglich." Positiver Nebeneffekt sei, dass fortan auch Beschlüsse und Dokumente farbenfroher  gestaltet werden. "Ist eine Rede einfach mal zu langatmig, haben wir schon beobachten können wie die Schriftstücke liebevoll verziert werden."

Titelbild veränd. Tobias Koch - OTRS (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/03/Angela_Merkel,_Sigmar_Gabriel,_Frank-Walter_Steinmeier,_Christian_Schmidt,_Ursula_von_der_Leyen_%28Tobias_Koch%29.jpg) - (CC BY-SA 3.0 DE) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.de