Besser als Andere: Bayer bringt Siegel für Monsanto-Produkte heraus

Leverkusen - Der Chemiekonzern will  den Deutschen die besondere Qualität der Monsantoprodukte näher bringen und hat ein Etikett entworfen, dass sich im Supermarkt von mangelhaften Produkten abheben soll. Damit soll dem Verbraucher die Kaufentscheidung erleichtert werden.

Bayer hat jetzt die dicksten Kürbisse
Bayer hat jetzt die dicksten Kürbisse

"Wir haben gemerkt, dass die breite Masse der Konsumenten Produkte mit Bio-Siegel meiden. Sie sind teuer, schimmeln und schmecken doch gar nicht", erklärt Firmensprecher Gustav Klemmt. Monsanto hatte in den vergangenen Jahren versucht Fuß in Deutschland zu fassen, da die Nachfrage messbar hoch ist. Nach ein paar Schwierigkeiten ist duch eine simple Übernahme durch Monsanto-Fan Bayer jedoch der Weg  geebnet. Klemmt schwärmt: "Für einen kleinen Unkostenbeitrag von 66.000.000.000 Dollar haben wir die Firma günstig kaufen können. Jetzt haben wir wirkliche tolle Dinge vor. Stellen Sie sich vor, Sie müssen kein Bündel Weintrauben kaufen, sondern eine große Traube macht Sie bereits satt. Sportler werden durch ihre Ernährung so gentechnisch perfektioniert, dass sie kein Doping mehr brauchen. Und wir bringen eine hübsche Kosmetik-Linie raus, unter dem romantischen Namen meinSanto."