Gedränge vor dem ZDF: Tausende Amateur-Exfussballer wollen TV-Experte werden

"Dette konn i ooch" sagt Hubert Kaulinger aus Berlin, der zusammen mit unzähligen anderen Bewerbern in Mainz ansteht. Nachdem bekannt wurde, dass Mehmet Scholl für seine Aussagen läppische 1,6 Millionen Euro erhält, ist das interesse daran, die eigene Meinung zu sagen, gestiegen, notfalls sogar vor der Kamera.

Felix (11) wird in seinem Dorf hoch gehandelt. Er selbst hat auch schon ein Praktikum als TV-Experte in der Dorfkneipe in der Tasche.
Felix (11) wird in seinem Dorf hoch gehandelt. Er selbst hat auch schon ein Praktikum als TV-Experte in der Dorfkneipe in der Tasche.

Auch Fussballprofi Thomas Müller (FC Bayern) steht mit an. "Super, das kann ich sogar während des Spiels machen, wenn man mir ein Mikro am Trikot befestigt. Dann ist es doch leicht zu sagen ´Faul, das sieht doch jeder blinde Depp, dass das ein Faul war. Ich raste aus.´".

 

Neben ihm steht Ulrike Friedrichsen, die zwar nur mal als Kind bei den Bambinis ihres Ortes gespielt hat, doch auch Sie hat so ihre Ansichten: "Ich kann zwar nicht über 22:00 Uhr hinaus kommentieren, weil ich noch meine Kinder ins Bett bringen muss, aber notfalls arbeite ich eben nur Teilzeit und verdiene nur 800.000 Euro".