Oktoberfest: 100 Prozent Trinkgeld sind auf der Wiesn Pflicht

Oktoberfest-Besucher sehen jedes Jahr besorgt zu, wie die Bedienungen kiloweise Bier herumtragen müssen. Diese Leistung wird nun 2016 verpflichtend vom Gast bezahlt, indem Sie automatisch 100 Prozent Trinkgeld geben.

Auf dem Bild: Keine Gäste sondern freiwillige Kellner die vom Trinkgeld dieses Jahr profitieren möchten
Auf dem Bild: Keine Gäste sondern freiwillige Kellner die vom Trinkgeld dieses Jahr profitieren möchten

"Es ist ja auch egal, dass die Maß jedes Jahr mehr kostet, dann können die Gäste ruhig auchmal beim Trinkgeld bissl zulegen", findet Festzeltbetreiber Werner Kuhn (53). Zum Oktoberfest gehört aber nicht nur das Geschäft mit Nahrungsmitteln. Auch Hotellerie und Taxifahrer verdienen ordentlich mit. Diese wollen ebenfalls das verpflichtende Trinkgeld einführen. Taxifahrer bekommen für ihre Leistung, besonders lallenden Gästen zuhören zu müssen, sogar 150 % Trinkgeld. Hauptarbeitnehmer sind aber nach wie vor die Kellnerinnen und Kellner, die letztes Jahr mehr als 13.000 betrugen. Wegen des Trinkgeldzwangs werden es dieses Jahr vermutlich mehr.

Wenn die Bedienung äußerst nett war, kann sie sich auch aussuchen, Ihnen eine Rechnung von 200 Prozent auszustellen. Um dem entgegen zu wirken, sollten Sie dem Kellner oder der Kellnerin ein Bein stellen um für ein bisschen Konfrontation zu sorgen.

Bild oben teilw. Eva K. - Gemeinfrei