Anhaltender Regen: Immernoch eingeschränkte Sichtverhältnisse auf dem Weg zur Arbeit

Das derzeitige Hochwasser sorgt auf dem Arbeitsweg leicht für Verwirrung bei den Autofahrern. Falschfahrer in Kleinstwagen werden gerade jetzt häufiger übersehen. Manche Pendler sind wegen der schlechten Sicht bereits auf das offene Meer hinausgefahren.

Noch eine Meldung: Im Ortskern Meißen löst sich durch das Hochwasser die Fahrbahnmarkierung! Bitte fahren Sie in dem Bereich langsamer als gewohnt.
Noch eine Meldung: Im Ortskern Meißen löst sich durch das Hochwasser die Fahrbahnmarkierung! Bitte fahren Sie in dem Bereich langsamer als gewohnt.

Gerade LKW-Fahrer sind häufig übermüdet von den sanften Streicheleinheiten des Wassers im Fußraum. Hier droht der Sekundenschlaf bishin zum Ertrinken. Wer schlau ist, befüllt seine Reifen mit Wasser um nicht weggetrieben zu werden.

 

Fahrradfahrer beschweren sich, dass ihre Klingel unter Wasser nicht funktioniert und Fußgänger sind beim Überqueren der Ampeln und Zebrastreifen deutlich langsamer.

 

Alexander Dobrind (CSU) organisiert derzeit Bojen für die Fahrbahn-Richtungen, bis das Unwetter wieder abklingt. Allerdings sind auch positive Effekte zu verzeichnen: Kurz bevor ein Sprinter beinahe einen jungen Mann erfasst hätte, wurde der Fußgänger glücklicherweise vorher von einem Hai weggerissen.