Japan: Rote Meeresfarbe durch Walfang lockt immer mehr Touristen an

Um Gäste anzulocken muss manche Region Attraktionen bieten, die es so noch nicht gegeben hat. Die Urlauber die das Besondere mögen, können in Japan jetzt besonders außergewöhnliche Schnappschüsse machen, denn der Wasserspaß in der blutgetränkten Küste Japans ist einzigartig. Auf der Bewertungsplattform TripAdvisor hat das Ausflugsziel bereits Höchstpunkte erreicht.

"Was für ein Spass" sagt eine Urlauberin aus Hamburg, "es ist wirklich mal was anderes. Neulich hab ich in Argentinien ein Selfie mit einem Baby-Delfin gemacht, das war schon toll. Aber sowas hier sieht man auch nicht alle Tage. Das rote Wasser verjüngt sogar meine Haut, habe ich das Gefühl."

 

Auch andere Urlaubsgäste sind begeistert, weiß Tourismusmanager Hijo Takanake (42): "Wer den Kick sucht, kommt zu uns. Das sind Urlaubsfotos, da werden ihre Lieben daheim staunen und Sie bewundern. Also buchen Sie so schnell es geht, man weiß nicht, wie lange wir noch Wale malträtieren dürfen. Die UNO will uns und den Gästen den Spaß nämlich immer verderben."