Gesundheitsbehörden warnen: Jede dritte Zecke nicht geimpft

Verantwortungslos empfindet der Bürger hierzulande, dass viele Zecken ihre Impfung nicht auffrischen oder sogar gernerell ablehnen. Die Gefahr den Menschen anzustecken, ignorieren die Sechsbeiner. Impf-Befürworter sehen den Staat in der Pflicht etwas zu unternehmen.

Jeder weiß: Einer festgebissenen Zecke muss man einen Silber-Nagel durchs Herz schlagen.
Jeder weiß: Einer festgebissenen Zecke muss man einen Silber-Nagel durchs Herz schlagen.

Krankenkassen-Sprecher Ulrich Haderkamp ist entsetzt über die jährliche Problematik: "Unfassbar, dass die Viecher sich kaum impfen lassen. So müssen wir uns dieses Jahr wieder diese Chemie-Mist in die Venen injezieren lassen. Wir sollten die Tiere zum Einlenken bringen und das mit gesetzlicher Gewalt!".

 

Die Regierung winkt die Forderung aber ab, da die Registierung von so vielen Zecken das Gesundheitsamt überlasen würde. Daher bleibt es lediglich bei dem höflichen Appell an die Zecken, Rücksicht auf die Blutwirte zu nehmen uns sich alle drei Jahre einer FSME-Impfung unterziehen.

Artikel teilen: