Ältester Witz der Welt gestern überraschend verstorben

Berlin - Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur, hat heute bekannt gegeben, dass der älteste Witz der Welt über Nacht verstorben ist. Laut Grütters war es schlichtweg die Altersschwäche: "Er hatte immerhin schon sooo einen Bart. Gestern ging er still und leise von uns."

Übernimmt seinen Posten: Zweitältester Witz der Welt aus Sumatra
Übernimmt seinen Posten: Zweitältester Witz der Welt aus Sumatra

Biographen datieren sein Geburstsdatum auf den 17. Februar 2.000.000 vor Christi, als ein Neandertaler (Name unbekannt) im euopäischen Pleistozän am Lagerfeuer den Witz zum ersten Mal erzählte:

Mann zum Heiler "Wenn ich hier drücke tut es weh, wenn hier weiter oben drücke, tut es weh, hier am Bein, wenn ich dort drücke tut es weh und hier auch."
Heiler: "Ja, Sie haben Ihren Zeigefinger gebrochen!"

Anschließend ging der Witz auf Reisen und war schon nach wenigen Jahrtausenden auf allen Kontinenten gewesen. Als Witz von Welt war er auf sämtlichen Veranstaltungen zugegen und selbst die Jugend entdeckte ihn immerwieder für sich. In den letzten Jahren wurde es schon ruhiger um ihn. Erst hatte er sich einen Virus eingefangen, bei jemandem mit einem höchstgradig ansteckenden Lachen. Anschließend behandelte man neben seinem lachenden auch sein weinendes Auge. Seine Frau stand ihm in der schweren Zeit stets zur Seite und erinnert sich an ihre erste Begegnung, als er sie mit den Worten anbaggerte: "Machst Du Witze?". Das Begräbnis findet auf dem BER-Flughafen statt, wo er seine ewige Ruhe finden soll.