Martin Schulz setzt beim Wahlkampf auf Star-Wars

Bei der gestrigen Kundgebung der SPD überraschte Kanzlerkandidat Martin Schulz (61) erneut seine Parteikollegen. Um die Umfragewerte weiter steigern zu können, nutzt er den aktuellen Star-Wars-Hype und verkündete den neuen Slogan: "Möge die SPD mit Dir sein!". Nach ersten Prognosen möchten jüngere Wähler zwischen 9 und 17 Jahren der SPD nun ihre Stimme geben.

Auch Wolfgang Schäuble outete sich als Fan
Auch Wolfgang Schäuble outete sich als Fan

Die SPD steht nun für die erste "Space Partei Deutschlands"und wirft ihr altbackenes Kleid ab. Nachdem die Stärkungen von sozialen Bereichen, wie die Verlängerung von ALG I, bei den Wählern eher skeptisch ankam, fährt die Partei nun einen hardliner Kurs. Martin Schulz sagt: "Hütet Euch vor der CDU-Seite der Macht" und stichelt damit gegen Imperatorin Angela Merkel, die mit dem Konzept gar nichts anfangen kann, da die Star-Wars-Reihe in der DDR damals nicht ausgestrahlt wurde.

 

Sigmar Gabriel als echter Fan verteilt bereits Spitznamen. So muss sich Wolfgang Schäuble als "Han Soli" bezeichnen lassen, was er nur zulässt, weil er selbst Conventions besucht. Die CDU wird sich vermutlich auch einen trendigen Slogan zulegen müssen um die Wählergunst steigern zu können. Ein Themen-Vorschlag lautet "Men in Black" oder auch "Fluch der Karibik".

Satire

Titelfoto z.T. flickr metropolico.org (CC BY 2.0)

Wegen Akku-Explosionen: Samsung setzt künftig auf Duracell-Batterien

Schulgewalt: Immer mehr Physiklehrer von Sportlehrern gemobbt

"Müssen Radikale endlich stoppen": Merkel will stärker gegen Hautalterung vorgehen