Verzichtet doch auf Spende: Mark Zuckerberg geschockt über Windel-Preise

So schnell hat sich sein Portemonee noch nie geleert. Der Facebook-Gründer und frischgebackene Vater, Mark Zuckerberg hat die Preis-Situation für Babyartikel falsch eingeschätzt. Bereits am ersten Tag waren 2.600 Euro für Windeln, Flässchen, Bodies, Schlafsack, Bettchen und Kinderwagen weg. Die großzügige Spende von 45 Milliarden Dollar, will er somit erstmal auf Eis legen und behält nun 99 Prozent der Aktien.


Bild: CC-BY-SA-3.0 Author ParentingPatch