Facebook: Zuckerberg-Tochter aktualisiert nach der Geburt ihren Status

Die Facebook-Sucht ist Töchterchen Max Zuckerberg regelrecht angeboren. Kaum auf der realen Welt muss in der digitalen erstmal ein Profil erstellt werden, damit Familie und Freunde Glückwünsche senden können. Dabei kommt das Baby ganz schön ins Schwitzen, so ganz ohne Fotos und Lieblings-Bands.


Vater, Mark Zuckerberg, hat indess für einen Post, ausversehen sein Vermögen verschenkt. "Irgendwie muss man halt täglich was veröffentlichen, daher hab ich auch gleich auch noch ein Baby in die Welt gepostet," stammelt der überforderte Vater, der sichtlich die Nacht durchgemacht hat. "Ich war die ganze Nacht auf Facebook und hab für mein Kind die Werbung deaktiviert. Ich will nicht, dass Sie auf Ihrer Profilseite mit Werbung von FisherPrice und so´n Schrott zugespamt wird."


Weiteres Babies scheinen bereits in Planung zu sein, laut Ehefrau Priscilla Chan (30): "Jetzt wo mein Mann unser ganzes Vermögen verschenkt hat, brauchen wir wieder mehr Nutzer auf Facebook."