Chef der EZB senkt Leitzins kurzfristig um selbst Kredit aufzunehmen

Ein Sparfuchs war er schon immer: Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank.

 

Bisher lebte er in einem geerben Anwesen, doch nun möchte er aber eigene vier Wände beziehen. Vor dem geplanten Hausbau schlug ihm die Sparkasse einen Zins von 2,6 Prozent vor. Das war ihm zu hoch und er rief die App auf, die eigens für ihn programmiert wurde.

 

Minuten später, lag der Kredit-Zins kurzfristig bei 0,1 Prozent. Nach dem Vertragsabschluss, hat er den Leitzins aber wieder erhöht. "Diese kleinen Banken müssen ja auch von etwas leben", so Draghi.