BER-Flughafen: Neuer Bauleiter Erich von Däniken

Der inzwischen marode BER-Flughafen.
Der inzwischen marode BER-Flughafen.

Die inzwischen antiken Bauten auf dem Berliner Flughafen wurden nun in Hände gegeben, die sich mit der inzwischen vermoderten Baustruktur vertraut sind: Erich von Däniken bekommt die Aufgabe, den ewigen Bau endlich zum Finale zu begleiten.

 

"Ich wusste gleich, dass ich es hier mit etwas Aussergewöhnlichem zu tun habe. Diese Bauzeit ist einfach nicht normal. Da müssen übernatürliche Kräfte wirken. Sehen Sie sich nur die Substanz und die Form an. Die ähneln heute den Pyramiden in Gizeh."

 

Von Däneken weiter: "Die fast fertig gestellte Landebahn vor den pyramidenähnlichen Gebäuden können diesen fremden Mächten zum Anflug dienen. Ich weiß, dass in Kürze kleine Männchen auftauchen werden, die rote Westen und gelbe Helme tragen. Vermutlich mit einem Klemmbrett und einer Aufforderung, in die ungelösten Akten schauen zu dürfen, die ich in meinem Büro hinterlegt habe."

 

Dass der Bau fertig gestellt wird, das will Erich von Däneken keiner glauben. Darin habe er aber Erfahrung, gibt er enthusiastisch zu. Und er schreibe schon an einem weiteren Buch mit dem Titel "Erinnerungen an die Zukunft - Teil 2"