Gewerkschaft der Lokführer streikt: Auch Achter-Bahnen betroffen

Diese Personen warten geduldig, bis der Bahnstreik endlich endet
Diese Personen warten geduldig, bis der Bahnstreik endlich endet

Bonn (UT) - In den Vergnügungsparks steht seit heute das Fahrgeschäft still. GDL-Chef Weselsky will durch einem neuen Rundumschlag weiter Druck ausüben um im Tarifstreik die Forderungen seiner Mitglieder durchsetzen zu können.

 

"Der Streik kam für uns überraschend. Wir sitzen jetzt seit 6 Stunden in dieser Achtbahn fest. Da unten steht unser Sohn, der nicht mitfahren wollte." sagt ein verzweifelter Vater, der mit seiner Frau in der Hälfte eines Loopings festsitzt."

 

Die Fahrgesellschaft des Parks äußert sich dazu: "Der Junge kann die Autoscooter in der Zeit benutzen, die sind vom tagelangen Streik nicht betroffen. Schlafen kann er im Märchenschloss, dafür haben wir extra die Erbse aus der untersten Matratze entfernt. Immerhin sind wir keine Unmenschen, nur wir wollen auch vom Tarif der GDL profitieren und haben uns dort angeschlossen."

 

Die betroffene Famile ist nur eine von vielen. Aber sie bleiben tapfer und wollen über die Bahn nicht schlecht reden. Vermutlich nur solange, bis sie die Heimreise antreten, am ICE-Bahnhof.