Skandal um Script: STAR WARS VII

Bestürzt war die Crew und die Produzenten, als sie erfuhren, dass die komplette Story zum neuen Star-Wars-Teil nur ein Plagiat von Police-Academy 6 ist.

 

Was der Drehbuchautor zusammen mit J.J. Abrams (seit der Affäre "Jar Jar Abrams" genannt) da hinter verschlossenen Türen durchgezogen hat, kann einfach niemand glauben. Mit der Annahme, dass den Film wahrscheinlich überhaupt niemals irgendjemand angesehen hat, klauten die Filmemacher den Inhalt dieses Films und änderten im Prinzip nur die Namen. Aus Mahoney wurde Luke, aus Hightower wurde Chewbacca und aus dem Bösewicht mit Hut wurde Darth Vader.


Ersten Vermutungen zufolge war es Zeit- und Erfolgsdruck. Der Humor ist eigenwillig, wurde aber einfach durch herumschiessende Laser-Gefechte ersetzt um nicht allzusehr den Klamauk raushängen zu lassen.

Nach der aktuellen Veröffentlichung des zweiten Trailers, wollen die Verantwortlichen derzeit keine Stellung nehmen. Sie berufen sich auf die Filmvorlage, dass man ihnen erst ihre Rechte vorzulesen hat, durch einem Megafon mit Schuhcreme an der Sprechmuschel.