Nudisten hatten Blitzer-Marathon falsch verstanden

Zensierte Nippel-Blitzer: Nudisten beim schweißtreibenden Marathon.
Zensierte Nippel-Blitzer: Nudisten beim schweißtreibenden Marathon.

Ein Missverständnis führte zur Kollidierung zweier verschiedene Veranstaltungen: Zum Einen der Blitzer-Marathon, der sogenannten nackten Atlethen, die versuchen in Bestzeit vollkommen unbekleidet Laufen, Radrennen und Schwimmen in einem Durchlauf zu absolvieren, zum Anderen hat das Verkehrsministerium auf den Straßen bundesweit Verkehrskontrollen aufgestellt.

 

So wurde mehrmals Teilnehmer innerorts (erlaubte 50 km/h) mit teilweise bis zu 71 km/h rausgewunken.


Hat ein Trauma zu verarbeiten - der Straßenblitzer.
Hat ein Trauma zu verarbeiten - der Straßenblitzer.

Unverständnis zeigte sich, als die Nudisten erklärten doch in den Zeitungen gelesen zu haben, dass Gleichgesinnte an genau diesen Stellen blitzblank gezogen dort einen Marathon absolvieren würden. Man wollte sich nur anschließen.

 

Dieses peinliche Erlebnis bleibt aber ohne Strafe, da weder Kennzeichen zur Identifikation herangezogen werden können, noch die Angehaltenen irgendwelche Papiere dabei hatten, ausser ein älterer Herr, dessen Ausweis die Beamten dann aber doch nicht entgegen nehmen wollten. Die Polizei will aber die Beweisfotos zur genauen Auswertung noch ein Weilchen aufheben.

Bild oben:CC BY 2.0 - Tbmurray